Psychosomatische Grundversorgung Curriculum

Austausch, Informationen Allgemeine Psychosomatische Grundlagen, Balintgruppe (4 Stunden)

Grundbegriffe der Tiefenpsychologie und seelische Entwicklung, die Bedeutung der Lebensereignisse, Biographische Anamnese, das Arzt-Patienten-Gespräch, verbale Interventionstechniken, Fallbesprechungen. (8 Stunden)

Psychodynamische Erklärungsmodelle zur Entstehung von Schmerz, Umgang mit chron. Schmerzpatienten, Prophylaxe der Chronifizierung, Entspannungstechniken,
Autodestruktives Verhalten, Somatisierung bei Depression und Angsterkrankungen, Verbale Interventionstechniken, Fallbesprechungen, Salutogenesekonzept. (8 Stunden)

Der ältere Patient, die Arzt-Pat. Beziehung, das Familiengespräch, verbale Interventionstechniken, Fallbesprechungen, Überweisung zur Psychotherapie, psychosomatischen Klinik, Psychiatrie. Erwartungen, Chancen, Nachbehandlung. Die Psychohygiene des Arztes. (8 Stunden)

Psychosomatische Erkrankungen in der Inneren Medizin, Herzneurose, Herzinfarkt, Hyper-Hypotonus, Verbale Interventionstechniken, Falldarstellungen- und besprechung. (8 Stunden)

Psychodynamik, Arzt-Pat. Beziehung, Verbale Interventionstechniken bei Pat. Mit Atemwegserkrankungen, Fallbesprechungen, Psychosomatische Erkrankungen in der Gynäkologie, verbale Interventionstechniken, Fallbesprechungen (8 Stunden)

Der suchtkranke Patient: spez. Interaktionsmuster, Psychopharmaka, Behandlungskonzepte, Patienten mit Tinnitus und Schwindel, psychodynamische Aspekte, Arzt-Pat.-Beziehung, verbale Interventionstechniken, Fallbesprechungen, Nachbesprechung und letzter kollegialer Austausch im Rahmen des Seminars. (8 Stunden)

Balintgruppe 14 tägig

Dauer der Weiterbildung : 6 Monate
Das gesamt Curriculum wird mit 65 Punkten von der Landesärztekammer zertifiziert.

26.06.2002
Dr. med. A. Schüler-Schneider